007 Elements: James Bond auf dem Gaislachkogl

In einer Höhe von 3.050 Metern befindet sich das wohl spektakulärste Museum welches sich unmittelbar mit dem James Bond Franchise beschäftigt. In diesem Winter eröffnet es auf dem Gaislachkogl in Sölden seine Türen für James Bond Fans und Interessierte. Die Reise geht durch eine Reihe von Galerien, die jeweils das Handwerk aus jedem der James Bond Filme herausfiltern. Dabei konzentriert sich die Ausstellung auf den aktuellen Film „SPECTRE„, welcher mitunter in Sölden gedreht wurde, aber auch andere Titel der James Bond Reihe.

Grafiker Neal Callow war Art Director in den vergangenen vier James Bond Filmen „Casino Royale„, „Ein Quantum Trost„, „Skyfall“ und „SPECTRE„. Als Creative Director lässt er zusammen mit dem Head of Design Tino Schaedler und Team die Besucher in die Bond-Welt eintauchen und zeigt Ihnen gleichzeitig wie diese Welt gemacht wird. „Unser Ziel mit „007 Elements“ ist es, die James Bond Geschichte emotional und engagiert zu erzählen. Wir wollen diesen Ort nutzen, die Besucher in die Welt von James Bond eintauchen zu lassen und die Geschichten auf einzigartige und unvergessliche Weise zum Leben erwecken“, so Collow.

Das 1.300 Quadratmeter Große Gebäude ist über zwei Stockwerke in die Landschaft des Berges integriert. Die Struktur mit seinem Tunnel ist eindrucksvoll und entfaltet sich in zwei Hauptbereiche mit Blick auf die Tiroler Täler. Ein offizieller Termin der Eröffnung ist derzeit nicht bekannt. Auch über genaue Elemente und Inhalte der Ausstellung wird nicht gesprochen. All About Bond wird darüber zu gegebenem Zeitpunkt berichten.