Ben Whishaw wartet auf Update zu Bond 25

Mit dem Jahreswechsel haben die Spekulationen um Bond 25 deutlich an Fahrt verloren. Die Boulevardblätter halten sich derzeit zurück, und auch Ben Whishaw hat, wie er erklärt, keine neuen Informationen über die Pläne zum nächsten Film.

Ben Whishaw (Q) und Daniel Craig (James Bond) in SPECTRE | © 2015 MGM, Danjaq

Ben Whishaw, den Bond-Fans bekannt als Quartiermeister „Q“, ist seit SKYFALL (2012) Teil der James Bond Familie. Wie er nun gegenüber der Metro erwähnte, hat auch er keine neuen Informationen über den nächsten Bond-Film.

„Ich habe schon eine Weile nichts mehr gehört. Ich könnte mir aber vorstellen, dass die Produzenten den Erscheinungstermin für nächstes Jahr haben. Das würde bedeuten, dass wir Ende diesen Jahres mit den Dreharbeiten begonnen haben müssen. Es ist schon sehr ruhig geworden, aber so ist das eben manchmal.“

Bezogen auf einen Beginn der Dreharbeiten irgendwann „Ende diesen Jahres“, deckt sich der Zeitplan mit denen der vergangenen Bond-Filme. So lagen zwischen Drehbeginn und Erscheinungstermin zuletzt rund 10 Monate.

Wie die Produzenten offiziell bekanntgaben, erscheint der Film im November 2019 in den US-Amerikanischen Kinos – vermutlich gleichzeitig wird der Film auch in Deutschland veröffentlicht. Mit der Weltpremiere ist aller Voraussicht nach bereits Ende Oktober zu rechnen.

Ben Whishaw ist ab Freitag mit seinem neusten Film in den US-Kinos zu sehen. Der Schauspieler ist die Originalstimme des Bären Paddington, dessen zweiter Teil bereits am 5. November 2017 seine Weltpremiere feierte. In Deutschland erschien der Film am 23. November mit Elyas M’Barek, der dem Bären seine Stimme gibt.