George Lazenby wird 78 Jahre alt

George Lazenby verkörperte nur ein einziges mal James Bond. In „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ spielte er 1969 den britischen Geheimagenten und löste somit Sean Connery als 007 ab. Heute vor 78 Jahren, am 05. September 1939 wurde George Lazenby in Queanbeyan, New South Wales in Australien geboren. Nach Beendigung des Wehrdienstes arbeitete er als Automechaniker, eher er später nach England siedelte, um in London als Model zu arbeiten.

Lazenby war zuvor nie in Filmproduktionen aufgetreten, war der Bevölkerung aber als Gesicht für Marlboro oder im Fernsehen mit der Schokoladenmarke „Big Fry“ bekannt. Nach dem Weggang von Sean Connery suchte Produzent Albert R. Broccoli nach einem geeigneten Nachfolger. Lazenby wollte seine Chance nutzen und kaufte sich eine Rolex. Bei Sean Connery’s Schneider kaufte er sich einen Anzug, ließ sich die Haare wie sein Vorgänger machen und stellte sich dem Produzenten vor. Als er bei Probeaufnahmen einen Stuntman versehentlich an der Nase verletzte, fand Broccoli dies so beeindruckend, das dieser sich für ihn entschied.

Trotz darauffolgender Differenzen zwischen Produzenten und Schauspieler bot ihm die Produktionsfirma EON Productions einen Vertrag für fünf, andere Quellen sprechen von sechs, weitere Filme an. Diesen lehnte er aufgrund gescheiterter Vertragsverhandlungen ab.

Im Nachhinein ist „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ gerade bei Kennern einer der besten Bond-Filme.