Neuer James Bond Roman von John Gardner veröffentlicht

Der Cross Cult Verlag hat die Veröffentlichung eines neuen Romans von Bond-Autor John Gardner bekanntgegeben.

Cross Cult ist der Verlag für Unterhaltungsliteratur und Comics in Deutschland. Unter ihm erschienen die James Bond Romane von Ian Fleming erstmals in deutscher Sprache, sodass Fans des britischen Geheimagenten die Möglichkeit besaßen, Bond auch literarisch kennenzulernen.

Nach dem Tod von Bond-Schöpfer Ian Fleming bewarb sich Autor John Gardner für die Fortsetzung der Romane. Von 1981 bis 1996 erschienen 14 Titel unter seinem Nahmen, darunter auch die Romanfassungen der Filme LIZENZ ZUM TÖTEN und GOLDENEYE. Obwohl der letzte Roman schon mehr als 20 Jahre alt ist, sind noch immer nicht alle in die deutsche Sprache übersetzt worden. Der Cross Cult Verlag veröffentlicht nun das im Mai 1991 erschienene Werk »Der Mann von Barbarossa« erstmals in deutscher Sprache. Im Handel erhältlich ist es offiziell ab 20. Dezember.

Inhalt

»James Bond wird von seinem alten Erzfeind, dem KGB, beauftragt, eine bis dato unbekannte Terroristengruppe aufzuhalten. Diese Gruppe fordert die Verurteilung eines angeblichen Nazi-Kriegsverbrechers und scheut sich dabei nicht, über Leichen zu gehen. Zusammen mit einem internationalen Agententeam versucht Bond, die wahren Motive der Gruppe herauszufinden. Doch als ihm die Wahrheit dämmert, ist es fast schon zu spät …«

Jetzt bestellen (Amazon.de)